Produkte

Integration und Schnittstellen

Moderne IT-Systeme sind keine geschlossenen Biotope, sondern nach innen wie nach außen offen. Für das Handling verschiedenster Daten und Formate stehen hinsichtlich einer interoperablen und unternehmensweiten Nutzung leistungsstarke Standardtools zur Verfügung, die eine Integration über klar definierte Standardschnittstellen ermöglichen.

  1. 1.MapServiceSOMDie Schnittstelle MapService-SOM bietet die Möglichkeit, Datenservices verschiedenerAnbieter in Smallworld™ GIS einzubinden.
  2. 2.Smallworld™ Google Earth-IntegrationDurch die Integration verfügbarer Daten von Google Earth ist eine Darstellung der unternehmenseigenen Assets auf Basis des durch Google Maps und Google Earth bekannten Kartenmaterials möglich.
  3. 3.SEPM X-TranslatorSEPM X-Translator ist eine Schnittstelle zum Transfer von MIF, Shape, DXF, DWG, INTERLIS 1 und Text, Oracle Spatial, PostGIS, KML, GML, Leica GSI, SVG von und nach Smallworld. Damit wird ein vorhandenes Smallworld GIS um eine mächtige Geodatenschnittstelle erweitert.
  4. 4.SEPM X-RasterSEPM X-Raster erlaubt den Daten-Import von BMP und TIF/TFW bzw. -Export von TIF/TFW, JPEG, PNG und ECW Dateien von und nach Smallworld GIS. Damit es z.B. möglich, umfangreiche Rasterdaten aus Smallworld für externe GIS-Viewer zu exportieren oder aber Massenimports von Rasterdaten nach Smallworld GIS vorzunehmen.
  5. 5.SEPM X-DatabaseSEPM X-Database stellt gängige Datenmodelle von Geobasisdaten als schlüsselfertige Smallworld-Datenbanken zur Verfügung. Geobasisdaten werden so „out of the box“ in eine vorhandene Smallworld-Umgebung überführt und dauerhaft gespeichert.
  6. 6.SEPM X-ManagerSEPM X-Manager ist eine "fachschalenübergreifende Fachschale" und stellt ein einfaches aber vollständiges Datenmodell mit den wichtigsten Objektklassen für die Bereiche Bauliche Objekte, Elektrizität, Telekom, Mobilfunk, Gas, Wasser, Abwasser und Fernwärme zur Verfügung.
  7. 7.GeoNAS ALKIS-SchnittstelleIm Zuge der ALKIS-Einführung werden die bisherigen Standardschnittstellen durch die neue „Normbasierten Austauschschnittstelle“ (NAS) abgelöst. NAS ist dabei Schnittstelle und Datenformat (XML) zugleich.