Integration und Schnittstellen

Smallworld™ Google Earth-Integration

Google Maps und Google Earth haben längst Einzug in die professionelle Geschäftsprozessabwicklung gefunden. Der Vorteil ist: Die Systeme sind den Nutzern vertraut und überzeugen durch ein hohes Maß an Usability sowie einer hohen Verfügbar- und Skalierbarkeit. Darüber hinaus entfallen umfangreiche Nutzerschulungen, die Systeme erklären sich vielfach von selbst und genießen bei ihren Nutzern eine sehr hohe Akzeptanz.

Einfache Bedienbarkeit und hohe Akzeptanz

Mit der Integration von GEOMAGIC ist es möglich, bereitgestellte Daten von Google Earth zur Visualisierung von Geometrien aus Smallworld™ GIS zu nutzen. Anstelle von Rasterkarten oder Luftaufnahmen kommen die Bilder zum Einsatz, die Google Earth, z.B. in Form von Satellitenbildern, bereitstellt.

Durch die Abfrage einer URL ist die Nutzung auf jedem Rechner möglich, der Google Earth installiert hat. Diese URL bildet die Schnittstelle zwischen Google Earth und dem SIAS (Smallworld Internet Application Server), in welchem die GIS Daten hinterlegt sind.

Eine einfache und schnelle Bedienung wird durch eine Bookmarkliste möglich. Von hier aus kann man alle geladenen Objekte abrufen.

Vorteile

  1. Minimaler Schulungsaufwand durch hohen Bekanntheitsgrad
  2. Hohe Akzeptanz durch sehr einfache Bedienung

Dokumente zum Download

Weitere Produkte zum Thema »Integration und Schnittstellen«

Für das Handling verschiedenster Daten und Formate stehen hinsichtlich einer unternehmensweiten Nutzung leistungsstarke Standardtools zur Verfügung, die eine Integration über klar definierte Standardschnittstellen ermöglichen.