Integrity Management

Geospatial Analysis

Inline-Inspektionen mit Smallworld™ GeoSpational Analysis statistisch auswerten und raumbezogen präsentieren

Inline-Inspektionen stellen für Leitungsnetzbetreiber einen Beitrag zur Zustandsbewertung dar und sind damit zugleich ein wichtiges Instrument seiner Leitungsanalyse. Mit den gewonnen Daten lassen sich Prognosen wie z.B. der Restlebensdauer ableiten um diese dann einer wirtschaftliche Betrachtung zu unterziehen.

Mit GeoSpatial Analysis (GSA) stellt GE Digital Energy ein Business Intelligence Tool zur Verfügung, das abteilungsübergreifende Fragen beantwortet. Es bringt Daten aus unterschiedlichen Systemen oder Quellen zusammen und analysiert sie raumbezogen. Damit lassen sich Thesen aufstellen, beweisen oder auch widerlegen. Operative und strategische Entscheidungen können so auf Basis einer fundierten Analyse getroffen werden.

GSA auf einen Blick

  • Verknüpfung vorhandener Unternehmensdaten aus unterschiedlichen Quellen für verschiedene Nutzergruppen
  • Einfache Konfiguration und damit Anpassungen an geänderte Prozesse oder Zuständigkeiten
  • Aufzeigen von Optionen durch flexible Nutzung der Daten und Hinzunahme weiterer Informationen und sogenannte Business Objects
  • Reduzierte Kosten durch Zugriff auf relevante Informationen und geringen Konfigurationsaufwand
  • Stand-alone Lösung auf Basis verschiedener Optionspakete zur systemübergreifenden Integration

Darstellung von Inline-Inspektionsdaten ohne die Verwendung eines GIS

Die Daten aus Inline-Inspektionen werden vom jeweiligen Dienstleiser in elektronischer Form geliefert. Bei bekannter Lage der Leitung z.B. durch die Nutzung von Molchsensoren mit GPS bringt GSA diese Informationen mit den ermittelten Koordinaten und der Hintergrundkarte zusammen. So können Metallverluste auch ohne Geographisches Informationssystem visualisiert und ausgewertet werden.

Es kommt jedoch auch vor, dass die Koordinaten des Leitungsverlaufes nicht vorhanden sind bzw. von Inspektionsdienstleistern mitgeliefert werden. Für die Justage der Feature auf dem Leitungsverlauf und die Korrektur von Lageungenauigkeiten steht das GEOMAGIC-Produkt GeoILI zur Verfügung, um neben der Abbildung der Daten im GIS auch deren Geo­referenzierung zu gewährleisten.

 

Dokumente zum Download

Weitere Produkte zum Thema »Integrity Management«

Kontinuierliche technische Zustandsbewertungen gehören zum modernen Betriebskonzept einer Pipeline. Ein noch höheres Maß an Sicherheit bietet das Pipeline Integrity Management trascue.PIMS mit seinem ganzheitlichen Ansatz.