GEOMAGIC erhält Auftrag von Kölner RMR

logo-referenzen-15

Der Leipziger IT-Dienstleister GEOMAGIC GmbH hat den Auftrag für eine Softwareerweiterung zur Integration von Geobasisdaten und für die Implementierung einer Webanwendung zur Verwaltung von Leitungsrechten bei der Kölner Rhein-Main-Rohrleitungstransportgesellschaft mbH (RMR) erhalten.



RMR erhält von GEOMAGIC ein Tool, das in die bestehende Architektur des Geografischen Informationssystem (GIS) integriert wird. Damit lassen sich Daten aus dem Amtlichen Liegeschaftskataster-Informationssystem (ALKIS) sowohl einlesen als auch verwalten. Die Softwareerweiterung ist auf die Anforderungen von Leitungsbetreibern zugeschnitten und unterstützt Unternehmensprozesse, die mit Geobasisdaten zusammenhängen. ALKIS ist ein offizieller Standard für Geobasisdaten, der deutschlandweit eingeführt wird. Für Pipelinebetreiber wie RMR ist es notwendig, ALKIS zu implementieren, um weiterhin mit den aktuellsten Daten der Katasterämter arbeiten zu können. Der neue Standard selbst hat den Vorteil, dass die automatische Liegenschaftskarte und das Liegenschaftsbuch in einem Datensatz vereint werden.



Weiterer Bestandteil des Auftrags ist die Einführung der Webanwendung Land Rights Management (LaRA). Das Produkt von GEOMAGIC unterstützt online die Verwaltung von Wegerechten und die Regelung von Entschädigungen für Leitungsbetreiber. Ein eingebundenes Dokumentenmanagementsystem ermöglicht außerdem die digitale Archivierung aller notwendigen Abläufe, Daten und Unterlagen. Die gespeicherten Daten lassen sich in Berichten zusammenfassen und gestatten umfangreiche Auswertungen. Das System arbeitet mit allen gängigen GIS-Anwendungen zusammen und läuft plattformunabhängig.

Weitere Informationen: