Neue Funktionen für LaRA

lara_logo_web

Im April 2013 hat GEOMAGIC eine neue Version von LaRA, der Anwendung zur Verwaltung von Leitungs- und Anlagenrechten herausgegeben. Die Version 2.7 enthält neben neuen Funktionen auch Verbesserungen und Erweiterungen der Software.

Zu den neuen Features zählen eine nun kontextabhängige Navigation sowie das Modul „Thematische Karten“, welches die Erzeugung von Kartenebenen über die Stammdaten der erfassten Objekte ermöglicht. Diese sind nun zudem farblich und inhaltlich individuell anpass- und filterbar. Weiterhin bietet die Namens-Definition über die Erstellung eines Namensschemas aus Objektattributs-Informationen die einheitliche und automatische Benennung von Objekten. Mit Hilfe des neuen Datentyps „Währung“ und einer integrierten Währungs- und Wechselkursverwaltung können jetzt auch Alt- und Fremdwährungen erfasst und in einer Referenzwährung ausgegeben werden.

Optimiert wurde unter anderem die globale Suche, sodass die Relevanz der Suchergebnisse veränderbar ist. Bei neuen oder geänderten Vorlagen (z.B. Änderung der Zuständigkeit) kann die E-Mail-Benachrichtigung jetzt global oder eingeschränkt auf den eigenen Nutzer konfiguriert werden. Durch Verbesserungen bei der Barcode-Erkennung lassen sich auch Dokumente mit beschädigten oder gedrehten Barcodes einlesen. Ebenfalls verbessert wurde die Erfassung und Darstellung von Geometrien über eine einheitliche Dialogführung für Fachobjekte (Anlagen/Leitungen), sowie deren Flurstücksbeziehungen (Inanspruchnahmen).

Erweiterungen im Bereich der Prozessmodellierung und der Integration des Asset Managements GeoNAM runden das LaRA Release 2.7 ab.

Zum Produkt