Pipelinetage

Interessanter Mix: Rückblick auf die 10. Pipelinetage

Zum 10. Mal lud GEOMAGIC Interessenten und Kunden zum Branchentreff. Mit einem breiten Themenmix ging es in diesem Jahr ins Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe in Kassel. Im Ambiente des Bergparks konnten sich die Teilnehmer über aktuelle Fragen im Pipelineumfeld informieren und diskutieren. Auch die Kontaktpflege unter den zahlreichen Gästen aus 29 Unternehmen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Nach der Begrüßung durch Golo Hoffmann und Sina Leutbecher sollte es zunächst um die zukünftige Versorgungssicherheit gehen. Horst Saal, Geschäftsführer der Fernleitungsbetriebsgesellschaft, zeigte auf, wie sich der Energieverbrauch weltweit entwickeln wird und dass wir uns weiter mit zukunftsfähigen Energiequellen und Transportwegen beschäftigen müssen.
Wie sich GEOMAGIC 2015 weiterentwickelt hat und 2016 weiterentwickeln wird, präsentierte Dr. Andreas Hartke. Betriebliche Prozesse stehen weiter im Fokus der Entwicklungen und vor allem auch deren Unterstützung mit mobilen Applikationen.

Ein vielfältiges Themenspektrum folgte auf diesen Einstieg über die kommenden zwei Tage. Vor allem auch die Praxisbeispiele zu mobilen Anwendungen, Alarm- und Gefahrenabwehrplan, Plananfragen Dritter sowie Risiko-Screening stießen auf großes Interesse. Themen wie Integrity Management, Inspektionslösungen, Nutzung von Navigationsdaten rundeten die Präsentationen ab.
Auch unser Partner GE Energy hatte Gelegenheit über Entwicklungen bei Smallworld™, vor allem über das bevorstehende Release von Version 5, zu berichten und sich mit Kunden des Geographischen Informationssystems auszutauschen.

Den Pipelinetagen nachgeschaltet wurden anwendungsbezogene Treffen zu den Produkten trascue.PIMS, LaRA und GeoNAM. Die jeweiligen Spezialisten von GEOMAGIC berichteten über eine Menge neuer und verbesserter Funktionen der beiden Lösungen, die innerhalb des letzten Jahres den Produktumfang erweiterten.

Um auch etwas über Kassel und die Historie des Bergparks zu erfahren, konnten sich die Teilnehmer einer Führung durch den Park anschließen. Die Kaskaden mitsamt Herkules-Statue bieten eine eindrucksvolle Kulisse und sind nicht umsonst Unesco Weltkulturerbe.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gästen und freuen uns darauf, Sie wieder zu sehen und weitere neue Teilnehmer im Herbst 2016 begrüßen zu dürfen!

Ausstellung 2015